Der Blog der Akademie für Familiencoaching

Lesedauer: 8 Minuten

Familiencoaching bringt Entspannung für den Familienalltag

Ein Familiencoaching mit einem Familiencoach ist eine besondere und kraftvolle Bereicherung für den Familienalltag. Innerhalb jeder Familie gibt es Diskussionen und Krisen – entscheidend ist, wie die Familienmitglieder sich in Auseinandersetzungen verhalten und wie oft Krisen und Diskussionen stattfinden. Wenn die Familie erkennt, dass die Auseinandersetzungen sie belasten, die Stimmung dauerhaft angespannt ist und die Eltern uneins mit ihren Entscheidungen sind, ist der Blick von außen auf die Familie sinnvoll. Der Familiencoach ist hier die richtige Adresse.

 

Was zeichnet einen professionellen Familiencoach aus?

Ein Familiencoach ist eine Person (m/w/d), die für die Arbeit mit Familien speziell ausgebildet ist. Die Bezeichnung „Coach“ ist ungeschützt; jede Person, die sich für das Coachen/Beraten von Menschen berufen fühlt, kann sich „Coach“ nennen. Vor diesen Hintergrund ist es für Familien angeraten, auf die Qualifikation des Coaches zu achten. Die Familiencoaches der Akademie für Familiencoaching sind beispielsweise speziell für die Arbeit mit Familien ausgebildet. In der Ausbildung erlernen sie die Coaching-Techniken, die sich für die Arbeit mit Familien bewährt haben. Inhaltlich widmen sie sich in der Ausbildung intensiv dem Kinder-, Jugend- und Elterncoaching und beenden die Ausbildung als zertifizierter Familiencoach. Entsprechend den Inhalten ist jede:r Absolvent:in automatisch auch zertifizierter Kinder- und Jugendcoach.

Ein Eltern- bzw. Familiencoaching ist am Anfang wie eine Inventur und schafft Raum für Erkenntnisse. Die Personen im Coaching (Coachees) beginnen ihre Handlungen im Alltag zu betrachten und erkennen, angeleitet durch den Coach, die Situationskonstellationen, die für Auseinandersetzungen sorgen. Die Arbeit mit einem Familiencoach holt jedes Familienmitglied da ab, wo es steht, und schafft für die Familie Raum für mehr Leichtigkeit, Harmonie und gegenseitigem Verständnis.

Ein Familiencoaching befähigt die Eltern als auch die Familienmitglieder (abhängig vom Alter der Kinder), die Schwachpunkte im Alltag zu erkennen und schafft, dass jedes Familienmitglied für die Zukunft eine Lösung für die Probleme findet. Jedes Familienmitglied gewinnt durch das Familiencoaching Kompetenzen, die im Vorfeld Konflikte vermeiden können. Ein Familiencoaching setzt in der Gegenwart an und wirkt sich somit positiv auf die Zukunft der Familie aus.

Keine langen Wartezeiten

In dem Moment, wo eine Familie Unterstützung sucht, drücken in der Regel die Probleme und am liebsten soll die Hilfe rasch da sein. Die Wartelisten bei klassischen Familienberatungen sind heutzutage lang. Ein Familiencoaching kann hier eine zeitnahe Alternative darstellen und eine Überbrückung für klassische Familienberatungen oder -therapien.

Ein Elterncoaching gibt Klarheit und Orientierung

Die Eltern prägen ihre Familie maßgeblich. Ihre Werte und Erfahrungen geben sie nach der Geburt, also ab Stunde 1 des Kindes, an den Nachwuchs weiter. Als Elternteil im Alltag entspannt zu sein, ist eine Herausforderung. Aktuell sind die Zeiten nicht einfach. Es lastet viel auf den Familien. Zusätzlich bringt jedes Elternteil sein eigenes „Päckchen der Kindheitserfahrungen“ mit: Prägungen aus der Herkunftsfamilie, bewusste oder unbewusste Ängste, die eigenen Erwartungen oder auch ein Streben nach Perfektion können sich negativ auf die eigenen Kinder und somit auf das gesamte System „Familie“ auswirken.

Vor diesem Hintergrund erkennt man leicht, dass ein gesondertes Elterncoaching Sinn macht. Der Familiencoach hört sich die Situationsdarstellung der Eltern an, schaut sich die Kommunikations-Strukturen und -gewohnheiten an und stellt gezielte Fragen. Im Elterncoaching gewinnen Vater und Mutter Klarheit über sich und ihre Elternrolle. Der Familiencoach gibt den Eltern effektive Strategien an die Hand, mit denen sie den Alltag mit mehr Entspannung gestalten. Die Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Eltern die Chancen eines Familiencoachings erkennen und es für sich und ihre Familie erwägen.

 

Der ganzheitliche Blick auf das System Familie macht die Qualität eines Familiencoaching aus

Als die Gründerin der Akademie für Familiencoaching, Kira Liebmann, selbst noch als Familiencoach tätig war, kamen häufig Eltern zu ihr, die mehr oder weniger frustriert waren. Sie hatten im Vorfeld bereits Beratungsangebote ausprobiert, die ihnen oft nur bei einem spezifischen Problem helfen konnten. Eine nachhaltige positive Veränderung war in den Familien aber nicht erreicht.

Im Familiencoaching hat Kira Liebmann im ersten Schritt damit angefangen, gemeinsam mit den Eltern das System „Familie“ näher anzuschauen. Es ging nicht um die Betrachtung einer einzigen Problemsituation, sondern vielmehr um einen ganzheitlichen Blick:

Wie können die Eltern ihre Denkweisen, ihr Verhalten und ihre Reaktionsmuster so verändern, dass sie zukünftig empathisch reagieren und verstehen, was in ihrem Kind gerade vorgeht?

Im Familiencoaching gewinnen Eltern Kompetenzen, die ihnen im Alltag und bei der Gestaltung ihrer Familie helfen. Hier ist es wichtig, dass die Eltern aktiv in den Prozess einbezogen sind und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben wird. Das übergeordnete Ziel ist, die Eltern zu inspirieren, gute Lösungswege für ihre Familie zu finden.

3 Kennzeichen für ein erfolgreiches Familiencoaching:

  1. Die Eltern erkennen, dass das Verhalten der Kinder ein Spiegel ihrer Prägung ist.
  2. Die Familienmitglieder lernen, was sie in bestimmten Situationen machen können, um ein gutes Einvernehmen herzustellen
  3. Das Selbstvertrauen wächst bei allen Personen in der Familie

Familie mit Bedarf Familiencoaching

 

Familiencoaching, bevor sich ungute Strukturen in der Familie einschleifen

Meist suchen Eltern dann Unterstützung, wenn die Probleme unübersehbar sind und die Familie leidet. Schlau sind die Eltern, die in jungen Jahren der Kinder oder in dem Moment, wo sich Nachwuchs ankündigt, ein präventives Familiencoaching machen.

 

Zwei Säulen für ein harmonisches Familienleben sind:

1.Innerfamiliäre Kommunikation
Häufig sind es immer wieder dieselben Situationen, in denen es innerhalb der Familie zu Konflikten kommt. Man scheint sich im Kreis zu drehen. Dialoge wiederholen sich und oft schaukelt sich eine harmlose Diskussion zu einer echten Aussetzung hoch.
Ein Familiencoaching hilft sich besser auszudrücken und stärkt das gegenseitige Einfühlungsvermögen. Die Kommunikation unter den Familienmitgliedern bekommt eine verbesserte Qualität – Missverständnisse, Fehldeutungen, Mutmaßungen u. ä. werden unterbunden. Ungute Kommunikationsstrukturen werden im Familiencoaching aufgedeckt und aufgelöst. Die Familie erlangt mehr Kompetenz in ihrer Kommunikation – die beste Prävention vor neuen Konflikten.

 

2.Gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung
Im Alltag werden wir oft von unseren Pflichten und Aufgaben eingenommen. Zeitdruck und Stress bringen uns aus der Balance. Wenn dann noch das Kind einen Wutanfall bekommt, kann schnell die Kontrolle über die Situation verloren gehen. Ein wütendes Kind ist oft ein verzweifeltes Kind. Wenn Eltern dies erkennen, verstehen sie, dass das Kind sie nicht „ärgern“ möchte. Im Familiencoaching lernen Eltern, warum ihr Kind oder ihre Kinder in bestimmten Situationen nicht kooperieren. Eltern erlangen im Coaching Kompetenzen, mit denen sie ihre Kinder empathisch und wertschätzend durch den Alltag begleiten können. Auch das gegenseitige Verständnis unter dem Elternpaar wächst. Mehr Verständnis schafft Raum für Harmonie, gute Gespräche und Liebe.

Elternschule für’s Elternsein – eigentlich ein klarer Fall

Es gibt Schulen und Weiterbildungen für den unterschiedlichsten Wissensbedarf. Kinder gehen in die Schule und lernen Schreiben und Lesen. Autofahren lernen wir in der Fahrschule. Fremdsprachen in der (Sprach-)Schule. …und wenn die Familie einen Hund bekommt, geht es in die Hundeschule. So weit, so gut.

Wenn ein Paar ein Baby bekommt, dann wird ein Platz in einem Geburtsvorbereitungskurs reserviert, das Kinderzimmer liebevoll gestaltet, Kinderwagen gekauft… und was ist mit dem Wissen rund ums Elternsein? Beim Hund gehen wir zum Hundeprofi ins Training und bei unseren Kindern? Hier wissen wir ohne Vorbereitung, wie es geht. Ist das so? „… wir haben euch alle groß bekommen!“ ist oft ein Satz von Eltern und Großeltern. Ja, Kinder wachsen von allein. Wenn wir die Zahlen der Menschen betrachten, die als Erwachsene Probleme mit ihrem Selbstvertrauen haben, die Ängste bis hin zu Bindungsstörungen haben, dann erkennen wir, dass in vielen Familien nicht alles rund läuft. Die Prägung im Kindesalter ist maßgeblich für die Zufriedenheit als erwachsener Mensch. Oder anders ausgedrückt: Die Eltern von heute sind dafür verantwortlich, ob die heranwachsende Generation erkennt, wie sie ein glückliches und selbstbestimmtes Leben führt.

Eltern, die sich vom Familiencoach begleiten lassen, haben hier „die Nase vorne“ und erkennen, dass es für sie und für ihren Nachwuchs mit einem Familiencoaching leichter wird.

Oft werden ungute Familienstrukturen von Generation zu Generation weiter gereicht. Ein Familiencoach hat das Wissen und die Tools, mit denen die eigenen Themen der Eltern bearbeitet werden können. Vater und Mutter erkennen das „Warum“ zu ihrer Familiengeschichte und erlangen die Kompetenz, diese für ihre Kinder neu zu „schreiben“.

 

Fachwissen hilft bei speziellen Themen: Familiencoaches mit Fachwissen für spezielle Familienthemen

So, wie es Fachärzte gibt, gibt es auch Familiencoaches, die sich auf ein bestimmtes Fachthema spezialisiert haben. Diese Fachthemen sind beispielsweise Mobbing, Ernährung, Lern-Motivation, Medienumgang, Pubertät und Ängste. Es gibt noch viel, viel mehr! Hat eine Familie ein Thema identifiziert, das sie herausfordert, so macht es bei der Suche nach einem Familiencoach Sinn, auf dessen Positionierung (Spezialisierung) zu achten. Die Familiencoaches der Akademie für Familiencoaching können im Coachfinder nach Themen gefiltert werden. So finden Familien nicht nur einen Familiencoach, der für die Arbeit mit Familien qualifiziert ist – sie finden darunter auch den Coach, der zu ihrem Thema zu 100 % passt.

🔗 Hier kommst du zum Coachfinder der Akademie für Familiencoaching: Hier klicken!

Siegel zertifizierter Familiencoach der Akademie für Familiencoaching

Gesicherter Qualität dank eines Qualitätsstandards

 

Die Akademie für Familiencoaching gibt Eltern auf einem Markt, wo sich jeder „Coach“ nennen kann, Sicherheit und Orientierung. Als Kira Liebmann 2020 die Akademie für Familiencoaching ins Leben gerufen hat, war ihr klares Hauptziel, einen Qualitätsstandard am Markt zu etablieren, der Eltern zeigt, dass sie mit einem Coach zusammenarbeiten, der für das Familiencoaching entsprechend fundiert ausgebildet ist. 2021 wurde die Akademie für Familiencoaching als Bildungseinrichtung TÜV-zertifiziert.

Die Zertifizierung verlangt, dass die Akademie jedes Jahr neu beweisen muss, dass sie den geforderten Qualitätsstandard hält und u. a. die nachfolgenden Punkte erfüllt:

  • die Dozentinnen und Dozenten besitzen die erforderlichen fachlichen Qualifikationen für die Ausbildung zum zertifizierten Familiencoach
  • die Akademie verfügt über ein Beschwerde-Managementsysteme (u. Lob-Management 😉)
  • die Akademie für Familiencoaching hat spezielle pädagogisch-didaktische Systeme installiert
  • es werden Prozesse dokumentiert und den Marktentwicklungen angepasst

Mit der Ausbildung zum zertifizierten Familiencoach (inhouse Zertifizierung) hat die Akademie für Familiencoaching ein Qualitätssiegel für den Coachingmarkt ins Leben gerufen, das Eltern ganz viel Sicherheit gibt.

Jeder Coach, der das Siegel des zertifizierten Familiencoach der Akademie für Familiencoaching verliehen bekommt, arbeitet nach den Ethikleitlinien der Akademie. Diese sind auf der Website der Akademie für Familiencoaching einsehbar.

🚩 Hier geht es zu den Ethik-Leitlinien der Akademie für Familiencoaching: hier klicken!

 

Online-Coaching macht es Eltern und Familiencoach (noch) einfach(er)

Die Ausbildung zum Familiencoach ist zukunftsweisend, findet online statt und hat einen sehr großen Praxisanteil. So lernen die Absolvent:innen bereits während der Ausbildung online zu coachen. Das Online-Familien- oder Elterncoaching ermöglicht Familien ortsunabhängig den passenden Familiencoach auszuwählen. Das Coaching findet bei ihnen zu Hause am Laptop (Computer mit Kamera) statt, wodurch die Familie Fahrtkosten, Fahrzeit und (je nach Alter des Kindes) Babysitter-Kosten spart. Dank Video-Konferenz-Tool findet das Gespräch zwischen dem Familiencoach und den Eltern in persönlicher Atmosphäre statt.

Kontaktaufnahme Akademie für Familiencoaching

 

Die Akademie für Familiencoaching ist die erste Adresse für Eltern, die einen Familiencoach suchen – einfach und schnell

Es liegt auf der Hand: Als Ausbildungsstätte für Familiencoaches ist die Akademie für Familiencoaching für Familien die Adresse für das Finden eines qualifizierten und spezialisierten Familiencoaches. Die letzten Jahre haben von Familien viel abverlangt und es scheint, dass dieser Zustand noch länger anhalten wird. Die Akademie für Familiencoaching ist an der Seite von Familien und hat ein Beratungsangebot, dass es Eltern denkbar einfach macht, einen Familiencoach zu finden. Jede Anfrage einer Familie wird zentral in der Akademie bearbeitet. Es folgt ein Anruf bei den suchenden Eltern. In diesem Telefonat wird der Bedarf konkretisiert. Mit diesen Informationen schauen wir dann, welcher Familiencoach fachlich und zeitlich zur Familie passt und stellen den Kontakt zwischen Coach und der Familie her. Bis hierhin ist für Familien der Service kostenfrei! Auch das Erstgespräch mit dem Coach ist für die Familie ohne Kosten. Erst wenn Coach und Familie erkennen, dass sie zusammenarbeiten möchten und sie gemeinsam „an die Arbeit gehen“, fallen Kosten an. Auch hier ist es uns wichtig, dass sich Familien sicher fühlen. Jede Coaching-Stunde/-Einheit hat einen festen Preis, der auf der Website der Akademie eingesehen werden kann.

Familiencoach jetzt kostenfrei anfragen:
Mail an ✉️ familien@akademie-fuer-familiencoaching.de – kurze Darstellung der Situation plus Kontaktdaten für Rückruf. …und schon fangen wir an, für euch zu suchen … und zu finden!

Es kann auch das Kontaktformular unten im Footer der Akademie-Website genutzt werden! Siehe hier weiter unten.

Wir haben hier auf dem Blog eine Checkliste, mit den Punkten, woran du einen professionellen Kinder-, Jugend- und Familiencoach erkennst – hier klicken!

P.S.: Weitere Informationen zur Ausbildung:
🔗https://akademie-fuer-familiencoaching.de/ausbildung-zum-familiencoach/

 

Kostenfreier Online-Infoabend – Ausbildung zum zertifizierten Kinder-, Jugend- und Familiencoach – live mit Kira Liebmann – 24.04. – 19.30 Uhr
Kostenfreier Online-Infoabend – Ausbildung zum zertifizierten Kinder-, Jugend- und Familiencoach – live mit Kira Liebmann – 24.04. – 19.30 Uhr