Familiencoaching für Eltern

Kontakt aufnehmen

Familiencoaching für Eltern

Kontakt aufnehmen

Übersicht

Wann ist ein Familiencoaching sinnvoll?

Wann ist ein Familiencoaching sinnvoll?

Ein Familiencoaching ist dann sinnvoll, wenn familiäre Situationen und Herausforderungen eine Belastung im Alltag darstellen. Dies können intensive Entwicklungsphasen der Kinder sein, wie z.B. Trotzphase und Pubertät, oder auch Konflikte unter den Eltern. Paare möchten sich als Eltern als auch als Liebespaar erleben. Dies zu ermöglichen und dabei die Kinder bestmöglich zu begleiten, ist die Aufgabe eines Familiencoachings.
“Wir dachten, wir bekommen es alleine hin…”
Die Praxis zeigt, dass Familien oft lange warten, bis sie den Entschluss fassen, einen Familiencoach einzubinden. Die Probleme erdrücken und kurzfristige Hilfe ist gefragt. Jeder Streit hinterlässt Spuren. Je eher ein Familiencoach hinzugezogen wird, desto früher kann das System Familie genesen.

Erschöpfung - Familiencoach

Erschöpfung

Wenn der Alltag eine Belastung ist und die Familienmitglieder viel Druck spüren.

Erschöpfung - Familiencoach

Überlastung

Junge Eltern – wenn der Start ins Elternsein holpert. Wie reagiere ich auf Trotz, Wut und Passivität? Wie strukturieren wir den Alltag?

Erschöpfung - Familiencoach

Konflikte

Medienkonsum, Aufräumen, Hilfe im Haushalt – wie gehen wir wertschätzend auch in Konfliktsituationen um? Streit unter Geschwistern. Uneinigkeit im Erziehungsstil. Das Miteinander fehlt.

Wie kann ein Familiencoach einer Familie helfen?

Ein Familiencoach hat den geschulten Blick auf das System Familie und erkennt die Konfliktthemen und Belastungen in ihrem Ursprung. Das Ziel eines Familiencoachings ist, einen harmonischen Familienalltag zu ermöglichen. Dabei bekommt die Familie Hintergrundwissen, Tipps und einen Leitfaden für den Umgang miteinander. Im Familiencoaching geht es nicht um Schuldzuweisung. Der Coach und die Familie erarbeiten sinnvolle Lösungen die maßgeschneidert zur Familie passen.

Wie kann ein Familiencoach einer Familie helfen?
Familiencoach finden - Screenshot Datenbank

Unser Angebot mit Beratungsqualität

Die Suche und das Finden eines professionellen Familiencoaches ist von wenig Transparenz geprägt. Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt, jeder der sich berufen fühlt, kann als Coach/Familiencoach auf den Markt treten. 
Sicherheit für Familien
Die Akademie für Familiencoaching ist an der Seite von Familien, die Hilfe suchen. Mit unserem Angebot stellen wir Beratungsqualität sicher. Das machen wir zum einen mit den vielen Inhalten auf dieser Website, auf unseren Social Media Kanälen und mit unserer geprüften Coach-Datenbank.
Unsere Datenbank für Familiencoaches nimmt nur Coaches auf, die entsprechend qualifiziert sind und professionell ihre Arbeit machen. 

Datenbank für Familiencoaches

Wie läuft ein Familiencoaching ab?

Erstgespräch: Hier findet das erste Kennenlernen statt. Wenn beide Seiten die Basis für eine mögliche Zusammenarbeit erkennen, werden die Eckdaten für die das Coaching festgelegt. Der Coach erstellt ein detailliertes Angebot.

Termin für Statusanalyse und Zielsetzung.

Coaching-Sessions: Erst mit den Eltern, nur bei Bedarf mit den Kindern

Hausaufgaben und Übungen für den Familienalltag

Evaluierung von erreichten Meilensteinen auf dem Weg zum definierten Ziel.

Abschlussgespräch

Wie läuft ein Familiencoaching ab?
Checkliste Wie finden wir den passenden Coach für unsere Familie?

Checkliste
Wie finden wir den passenden Coach für unsere Familie?

1. Orientiert euch an die Spezialisierung “Familie”.
2. Fragt in eurem persönlichen Umfeld, ob jemand einen Familiencoach empfehlen kann.
3. Schaut im Internet und sucht explizit nach Familiencoach.
4. Wenn ihr einen Coach gefunden habt, der sich auf Familien spezialisiert hat, dann nutzt das kostenfreie Erstgespräch. Wird dies nicht angeboten, dann weiter suchen.
5. Macht für euch eine Liste mit den Punkten, die ihr für die Zusammenarbeit wichtig findet (auf unserer Website findet ihr viele Informationen)
6. Fragt nach Referenzen.
7. Hört auf euer Bauchgefühl.
8. …oder meldet euch bei der Akademie für Familiencoaching und lasst euch hier beraten 😉

Familiencoach finden

Was kostet ein Familiencoaching im Durchschnitt?

Da jeder Fall individuell ist, können wir hier keine Angaben machen. Es ist wie immer: Der Markt und die Verhandlung bestimmt den Preis. Am Anfang steht das Erstgespräch, das sollte kostenlos und unverbindlich sein. Es dauert im Schnitt 30 Minuten. Eine klassische Coaching-Sitzung hat meist 90 Minuten. Der Gesamtpreis eines Familiencoachings hängt von der Anzahl der Sitzungen ab. 

Die Sitzung ist der Rahmen für die Arbeit – der Hauptjob liegt bei der Familie. Im Coaching erfasst der Coach Familienstrukturen und gibt der Familien Handlungsleitlinie und Übungen als Hausaufgabe. Diese in den Alltag zu integrieren ist die eigentliche Leistung. Die Familie muss erkennen, was und wie zu tun ist, um mehr Zufriedenheit und Harmonie in den Alltag zu etablieren. Je besser die Familie mit dem Coach zusammenarbeitet und seine Empfehlungen befolgt, desto günstiger wird das Coaching. …und je besser der Coach für das vorhandene Problem ausgebildet ist, desto effizienter ist sein Methodenansatz. 

Gesundheit und Zufriedenheit ist bekanntlich mit Geld nicht aufzuwiegen. Die Zusammenarbeit mit einem Familiencoach ist die Chance für ein harmonisches Familienleben. Ungünstige Strukturen sind oft Generationen übergreifend. Mit einem wirkungsvollen Familiencoaching können sie transformiert werden. Das hilft den Eltern, der heranwachsenden Generation und denen die folgen.

Was kostet ein Familiencoaching im Durchschnitt?

Die Familiencoaches der Akademie für Familiencoaching lernen in ihrer anspruchsvollen Ausbildung die Methoden, mit denen sie effizient, langfristig und nachhaltig die gewünschten Veränderungen initiieren. Mit einem Familiencoaching werden familiäre Beziehungen auf eine neue Stufe transformiert.

Unser Angebot mit Beratungsqualität

Professionellen Familiencoach finden

Coach-Datenbank der Akademie für Familiencoaching

Du suchst für deine Familie einen Familien-Coach?

Sehr gut! Nicht, weil wir Familiencoachings anbieten – sondern weil du und ihr erkannt habt, das euer Familienleben leichter sein kann. Jede Familie hat das Potential für ein harmonisches und liebevolles Miteinander. 

Wir gratulieren denen, die sich Hilfe holen und so nachhaltig ihr Familienleben auf die nächste Ebene bringen! Ihr seid hier richtig – wir sind für euch da!

Familiencoach bei der Akademie für Familiencoaching werden

Die Akademie für Familiencoaching wurde von Kira Liebmann ins Leben gerufen. Sie hat über die Jahre immer wieder erlebt, was Eltern bei der Suche nach einem professionellen Coach erfahren haben. Die Akademie für Familiencoaching sichert Beratungsqualität und ist für Familien das Kompetenzzentrum für Familienfragen. 

Die Voraussetzung, um ein guter Coach zu werden ist neben einer fundierten Ausbildung:
Empathie, Lebenserfahrung und die Fähigkeit gut zuhören zu können.
Wenn diese persönlichen Voraussetzungen vorhanden sind, dann ist die Basis für persönliches Wachstum vorhanden.

zertifizierter Familiencoach
Akademie für Familiencoach Training Header
Familiencoach Training Header

Wie erkenne ich, ob ein Coach ein Experte für Familiencoaching ist?

Die Suche nach einem professionellen Coach ist untransparent. Sie kostet Familien Zeit, Geld und Nerven. Die Berufsbezeichnung “Coach” ist ungeschützt. Jeder, der berät, kann sich Coach nennen. Vor diesem Hintergrund ist die Akademie für Familiencoaching entstanden. Als amtlich anerkannte Ausbildungsstelle bildet sie mit einem hohen Qualitätsanspruch zertifizierte Familiencoaches aus. Sie gibt Familien Sicherheit.
Die folgenden Kriterien sollte ein professioneller Familiencoach erfüllen:

Die Ausbildung
Ein Coach der mit Familien arbeitet ist als Familiencoach spezialisiert und macht seine Ausbildungen/Zertifizierungen transparent. Die Arbeit mit Familien ist anspruchsvoll und verlangt ein besonders hohes Maß an Verantwortung. Nur der geschulte Blick auf das System Familie ermöglicht, dass der Coach in kürzester Zeit erkennt, wie und wo er mit seiner Arbeit ansetzen muss, um rasche Erfolge für die Familie zu erzielen. Die Fachausbildung zum Familiencoach macht ihn zum Experten. Ist die Professionalität der Ausbildung nicht ersichtlich oder Bezeichnungen wie Mediator, Trainer, Psychologe oder Berater genannt, kann man davon ausgehen, dass es sich um keinen spezialisierter Familiencoach handelt.

Lebenserfahrung
Die Begleitung von Familien bedarf einer persönlichen Reife. Eigen Kinder zeigen, dass der Coach weiß, wovon er spricht. Coaches, die selbst eine belastende Kindheit hatten, können sich in familiären Situationen gut einfühlen. Ein Coach für Familien sollte mindestens 30 Jahre alt sein.

Praxis-Expertise
Neben der Ausbildung ist die berufliche Erfahrung wichtig. Sie gibt den Familien die Sicherheit, dass sich die Methoden des Coaches bewährt haben.

Persönlicher Eindruck
Der Coach muss zur Familie passen. Wenn die Chemie nicht stimmt, dann wird das Coaching keinen Erfolg haben. Die Familienmitglieder müssen das Gefühl haben, dass sie mit dem Coach auf einer Wellenlänge sind und vertrauensvoll zusammenarbeiten können. Das erste Kennenlern-Gespräch ist unersetzlich und sollte immer kostenfrei, professionell und unverbindlich sein.

Zertifizierung
Der zertifizierte Abschluss gibt Beratungsqualität. Coaches der Akademie für Familiencoaching machen während ihrer Ausbildung über 20 Übungscoachings und durchlaufen einen strengen Zertifizierungsprozess. Der Nachweis von Fachwissen, Erfahrung und Verantwortung zeichnet den Abschluss als Familiencoach aus.

Verantwortung
Ein Coach für Familien ist sich der Verantwortung bewusst und macht dies auf seiner Website, als auch im Gespräch, deutlich. Kinder sind im System Familie besonders schützenswert. Die Arbeit mit der Familie sollte so angesetzt sein, dass die Eltern im Fokus stehen und man gemeinsam schaut, wie man die Situation so gestaltet, dass das Kind behutsam mitgenommen wird.

Vertrag, Vertraulichkeit, Datenschutz und Kostentransparenz
Bevor die Zusammenarbeit startet übersendet der Coach der Familie einen umfassenden Vertrag. Hier sind alle wichtigen Details aufgeführt:
• thematische Konkretisierung
• Möglichkeiten zur Vertragsauflösung (falls man merkt, dass es nicht passt)
• Vertraulichkeitserklärung
• Datensicherheit
• vollständige Darstellung der Kosten

Zieldefinition für die Zusammenarbeit
Im Erstgespräch schildert der Coachee (Kunde) seinen Bedarf. Das Ziel, welches mit dem Coaching erreicht werden soll, wird vom Coach und vom Coachee zusammen erarbeitet. Der Coachee bestimmt hier maßgeblich den Inhalt des Zieles und das Tempo. Der Coach definiert den idealen Prozessverlauf, die Rahmenbedingungen, die Plausibilität des gewünschten Zieles und den Zeitplan.

Qualitätsmanagement
Die definierten Ziele sollen erreicht werden. Der Coach zeigt dies dem Klienten in den verschiedenen Phasen des Coachings auf. Dies kann durch einfaches Feedback, als auch durch Fragebögen erfolgen. Man nennt diesen Vorgang die Evaluation. Die Evaluation ist für den Klienten wichtig, weil er an diesen “Meilensteinen” erkennt, ob das gewünschte Ziel greifbar wird.